Fertigteilwerke benötigen für die Arbeitsvorbereitung der Decken- und Wandproduktion ganz spezielle Computerprogramme. Eine wesentlicher Anspruch an die Software ist die einfache und effiziente Programmbedienung und laufende Anpassung an die Erfordernisse im Betonwerk. Dies betrifft sowohl die CAD-Planung (neue Einbauteile, DIN-Vorschriften, etc.) im technischen Büro als auch die im Laufe der Zeit veränderten Abrechnungs- und Produktionsmethoden.

Eine offene Softwarearchitektur mit hoher Flexibilität in  Erweiterbarkeit spezifischer Komponenten ist Garant für die langfristige Zukunftssicherheit Ihres Betriebes.

Auch angemessene Weiterentwicklungen, Software-Updates und eine Orientierung für "gesunde" Entwicklungskapazität ist Erfolgsgarant für unsere gemeinsame gedeihliche Zukunft.

Produktivität: strukturierte Arbeit ohne große  "Umbrüche" bei Planung und Arbeitsvorbereitung sind wesentliche Kriterien der Arbeitszfriedenheit:

eine problemlose Einführung im Betonwerk
eine schnelle Einarbeitung der Mitarbeiter durch einfache und effiziente Funktionen
leistungsfähige Schnittstellen für Daten-Import, Abrechnung und Produktion.

Wünschenswert ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software mit Berücksichtigung dieser Zielvorgaben sowie eine zuverlässige und lösungsorientierte Kundenbetreuung.