Die EDV in Betonwerken basiert heutzutage auf PC-Netzwerken mit MS-Windows-Betriebssystem.
SPIRIT als CAD-Basis ist durch seine Verbreitung im Bauwesen und die Einbindung in eine moderne Netzwerk- und Datenbankarchitektur wie geschaffen alle aktuellen und künftigen Anforderungen  im Betonwerk zu lösen.

Die Bedienung sollte einfach sein und es ermöglichen, eigene CAD-Erfahrungen, ev. sogar noch aus DOS-Zeiten, einzubringen.

Bei einer Neuanschaffung ist die Übernahme alter Symbolbibliotheken vorteilhaft, eine ähnliche wie die bereits gewohnte Arbeitsweise erleichtert die Umstellungsphase erheblich.

Je nach den herzustellenden Produkten ist der Schwerpunkt oft auch in der reinen 3D-Konstruktion, in freier Schal- und Bewehrungsplanung oder überhaupt in einer Individualentwicklung zu setzen.

Hier ist die Beratungsleistung der Softwarehersteller gefragt, oft kann mit kleinen Adaptionen ein Standardpaket eingesetzt und damit erhebliche Kosten gespart werden.

Möglichst wenig Programm-Funktionen möglichst vielseitig anwenden ist die Devise!